Aktuelle Seite: Home Kennzahlen Kennzahl des Monats Kennzahl: Eignungsquote von Ausbildungsplatzbewerbern
Zur Newsletteranmeldung
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Kennzahl: Eignungsquote von Ausbildungsplatzbewerbern

kennzahl_eignungsqouteDie Eignungsquote von Ausbildungsplatzbewerbern ergibt sich aus dem Verhältnis der Anzahl der Bewerbenden, die für die Besetzung des Ausbildungsplatzes nach dem Auswahlverfahren in Frage kommen, zur Gesamtanzahl der Bewerberden auf einen Ausbildungsplatz.

Formel: Eignungsquote von Ausbildungsplatzbewerbern = Anzahl der zur Einstellung geeigneten Ausbildungsplatzbewerbenden/Gesamtanzahl der Bewerbenden.

Die Kennzahl ist Indikator dafür, wie gut sich die Bewerbenden über Anforderungen, notwendige Voraussetzungen für die Ausbildung sowie über den Ausbildungsberuf selbst im Vorfeld der Bewerbung informieren konnten bzw. informiert haben.

Unternehmen, die mehrere Ausbildungsberufe haben, ermitteln die Kennzahl für jedes Berufsbild gesondert.

Die Kennzahl ist nur aussagekräftig ab einer Bewerberzahl von mindestens fünf. Bei geringeren Bewerberzahlen sollte vor allem auch mit Maßnahmen zur Erhöhung der Quantität der Bewerbungen reagiert werden.

Sie finden in der Ideenliste „Maßnahmen zur Verbesserung des Ausbildungsmarketings“ Anregungen zur Erhöhung der Eignungsquote von Ausbildungsplatzbewerbern.

Informationen zum Autor dieses Beitrags

oliver lilieFoto: Dirk Mahler

Oliver Lilie ist Arbeitswissenschaftler und geprüfter HR-Manager. Seit 1998 leitet er die MA&T Organisationsentwicklung GmbH als geschäftsführender Gesellschafter. Er begleitet und berät Unternehmen bei der Strategieentwicklung und der Gestaltung von Arbeitsprozessen. Führung, Personalmanagement und Change zählen zu seinen Trainingsthemen. Als einer der Hauptredakteure auf Perwiss befasst er sich insbesondere mit Arbeit 4.0, Führung und New Work.