Aktuelle Seite: Home
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Links zu Diversity Management

links_diversity_managementIm Linkbereich Diversity Management sind Linkverweise in den Rubriken Basiswissen, Hilfestellungen zum Diversity Management und Projekte zusammengestellt.

"Diversity Management"
"Tool: Checkliste Diversity Management"
"Bücher zu Diversity Management"
"Trends Personalentwicklung"
"Beratung: Diversity Management"

Basiswissen

Anzeige

"Diversity: Das Potenzial Prinzip" heißt eine Präsentation zu Grundlagen des Diversity Managements von Michael Stuber (25 Seiten im PDF-Format). Darin geht es u. a. um:

  • Die Vielfalt von „Diversity“
  • „Diversity“ und die Schlüsselthemen der Wirtschaft
  • Notwendigkeit für Diversity

Eine Präsentation von Ungleich Besser befasst sich mit der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Diversity Management (28 Seiten im PDF-Format). Zentral darin sind Push- und Pull-Faktoren zum Diversity Management.

Michael Stuber und Jürgen Hesse schreiben über "Pro & Contra: Anonymisierte Bewerbung" (eine Seite im PDF-Format).

Maria Schwarz-Wölzl und Christa Maad vom Zentrum für Soziale Innovation Wien stellen mit „Diversity und Managing Diversity, Teil 1 Theoretische Grundlagen“ eine umfangreiche Arbeit zur Verfügung, die theoretisch an das Thema Diversity Management heranführt. Es werden Grundbegriffe geklärt sowie ausgewählte Implementierungsaspekte näher beleuchtet. Auch wird die Notwendigkeit und Brisanz von Diversity Management aufgezeigt (73 Seiten im PDF-Format).

Anzeige

Ein Online-Artikel der WirtschaftsWoche präsentiert eine Studie des Instituts für angewandte Innovationsforschung Bochum. Die Studie zeigt: „Ständige Veränderungen belasten Vertrauen der Mitarbeiter“

 

Anwendungswissen

Die Fernuniversität Hagen stellt mit „Diversity-Management in Deutschland: Ergebnisse einer Unternehmensbefragung“ von Stefan Süß und Markus Kleiner 16 Seiten (PDF-Format) interessante Fakten aus dem Jahr 2005 zur Verfügung. Die Befragung beschäftigt sich thematisch mit dem Verbreitungsgrad und den dazugehörigen Einflussfaktoren sowie der Gestaltung von Diversity Management.

Die „Checkliste Diversity Management“ von I.O. Business beinhaltet verschiedene mitarbeiterbezogene Parameter, zu berücksichtigende Zielgruppen sowie mögliche Richtziele und dazugehörige Maßnahmen, die bei der Einführung von Diversity Management in Unternehmen zur Anwendung kommen sollten (sechs Seiten PDF-Format).

Der Kurz-Check Diversity/Personelle Vielfalt gibt Hinweise zum Umgang mit vielfältigen Belegschaften in zehn Minuten. Hier finden Sie auch ein Diversity-Online-Befragungsinstrument im Umfang von 43 Seiten (PDF-Format).

Bewerben Sie sich für den Deutschen Diversity Preis! Dieser wurde gemeinsam von Henkel, McKinsey & Company und der WirtschaftsWoche ins Leben gerufen und wird ein mal jährlich in folgenden Kategorien vergeben:

  • Vielfältigster Arbeitgeber Deutschlands
  • Bestes Diversity Image
  • Diversity Persönlichkeit des Jahres
  • Innovativste Diversity Projekte Deutschlands

Mit dem Tool Online-Diversity der Initiative neue Qualität der Arbeit können Sie Ihren Umgang mit einer vielfältigen Belegschaft testen. Die Selbstanalyse wird durch einen Check, Informationen, Erklärungen zu relevaten Gestaltungsfeldern und Hinweise zu Gestaltungsmöglichkeiten ergänzt.

Die Publikation „Diversity in Deutschland“ der Charta der Vielfalt beschreibt, wie Unternehmen und Organisationen zu dem Thema Diversity Management stehen. Dabei wird in der Studie darauf eingegangen, wie der jetzige Stand der Charta der Vielfalt ist. Weiterhin werden Nutzen, Vorgehensweise und Erfolgsmessung thematisiert.

Die Initiative Chefsache stellt in ihrer Publikation „15 Fakten, die Chefs überzeugen“ die fünf großen Mythen der Geschlechterausgewogenheit vor und nennt Gründe, die diese wiederlegen. Dabei wird ein Überblick über den Frauenanteil in Führungspositionen in deutschen Unternehmen gegeben.

Die Kombination von Familie und Beruf und die wesentliche Rolle des Unternehmens in dieser Angelegenheit kann im Chefsache Magazin „ Elternzeit ohne Karriereknick“ nachgelesen werden. Mithilfe von Essays und Erfahrungsberichten können erfolgreiche Praxisbeispiele nachgelesen werden.

„Gender- und Diversity-Management in der Forschung“ ist das Thema des Konferenzbandes des Frauenhofer - Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation. Dieser beschäftigt sich mit Chancengleichheit zwischen beiden Geschlechtern in der Forschung und Unternehmen.

Anzeige