Aktuelle Seite: Home Studien Gesundheitsmanagem. TK-Gesundheitsreport 2017
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

TK-Gesundheitsreport 2017

Trends 2017 KopieDer „Gesundheitsreport 2017“ der Techniker Krankenkasse hat in diesem Jahr Auswertungen zu Arbeitsunfähigkeit in den Fokus gesetzt.
Für den jährlich erscheinenden Gesundheitsreport wurden die Daten von 4,8 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten oder arbeitslos gemeldeten Mitgliedern der Techniker Krankenkassen analysiert.
 
Zentrale Ergebnisse:
 
  • Der Krankenstand bei TK-Mitgliedern lag im Jahr 2016 bei 4,18 Prozent, was pro Erwerbsperson einer durchschnittlichen erkrankungsbedingten Fehlzeit von 15,2 Tagen entspricht.
  • Während die Zahl der Arbeitsunfähigeitsfälle im Vergleich zum Vorjahr minimal (0,2 Prozent) angestiegen ist, ist deren durchschnittliche Dauer um 1,4 Prozent gesunken.
  • Je nach Region sind deutliche Unterschiede hinsichtlich der Krankenstände und Arbeitsunfähigkeitsfälle zu beobachten.
  • Die Hauptursachen für den Krankenstand liegen in Diagnosen von psychischen Störungen, Atemwegserkrankungen, Krankheiten des Bewegungsapparats und Verletzungen.
Die ausführlichen Ergebnisse des Gesundheitsreports 2017 (74 Seiten, PDF-Format) erhalten Sie kostenfrei auf den Seiten der Techniker Krankenkasse.