Aktuelle Seite: Home Studien Personaltrennung
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Studien Personaltrennung

WavebreakMediaMicro

Die nachfolgenden Studien beschreiben den angemessenen Umgang mit Kündigungen. Es wird auf ein professionelles Trennungsmanagement eingegangen, welches sich auf die Trennungskultur, auf das Trennungsgespräch und das Vertrauen anderer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezieht.

Inhaltsverzeichnis

» Studien 2016

» Studien 2014

Anzeige

2016:

Kienbaum Studie „Trennungsmanagement 4.0“

Das Thema „Trennungsmanagement“ ist für die meisten Unternehmen ein wichtiger Gegenstand innerhalb der Personalarbeit. Dennoch herrschen viele Vorbehalte, weswegen das Thema nicht selten vernachlässigt wird. Die Studie Trennungsmanagement 4.0 zeigt wie die Unternehmen mit Trennungen umgehen und wie weit Wunsch und Wirklichkeit auseinanderklaffen.

Anhand konkreter Handlungsempfehlungen wird aufgezeigt, wie Trennungen auf fairer und professioneller Ebene gehandhabt werden können. Ziel eines Trennungsmanagement muss es sein für Unternehmen und Beschäftigten eine Win-Win-Situation zu generieren.

An der Kienbaum-Studie beteiligten sich 433 Personen aus unterschiedlichen Branchen, 70% der Befragten sind Entscheider in ihrem Unternehmen (z.B. Geschäftsführer/Vorstände, C-Level-Executives und Personalleiter).

Einige relevante Ergebnisse:

Anzeige
  • 81% der Befragten gaben an, dass ein professionelles Trennungsmanagement einen positiven Einfluss auf das Engagement der verbleibenden Mitarbeitenden hat und das Vertrauen ggü. dem Unternehmen stärkt.
  • 70% sehen es als Imageschaden für das Unternehmen an, wenn Trennungen von Beschäftigten unprofessionell ablaufen.
  • Lediglich 30% der Befragten bestätigten ihrem Unternehmen eine Trennungskultur.
  • 66% der Führungskräfte erhalten keine Vorbereitung auf ein Trennungsgespräch.
  • In 58% der Fälle wurde bei der Trennung auf externe Unterstützung zurückgegriffen.

Die vollständige Studie (35 Seiten im PDF-Format) mit allen weiteren Ergebnissen steht auf den Seiten des Anbieters zum kostenfreien Download bereit. Neben den interessanten Studienergebnissen finden sich dort auch hilfreiche Handlungsempfehlungen, die anhand eines „Lessons Learned“ dargestellt werden.

2014

Studie: Why Organizations Rely on Outplacement

Die Studie „Why Organizations Rely on Outplacement“ von Right Management, den Talent- und Karriereexperten innerhalb der Manpower Group, aus dem Jahr 2014 zeigt, dass Unternehmen, die ihren Mitarbeitern/innen einen Outplacement-Service bieten in der Regel besser aus den Phasen der Umstrukturierung hervorgehen als Unternehmen, die diesen Service verweigern. In der Umfrage wurden weltweit mehr als 1700 Führungs- und Personalfachkräfte zu ihren Erfahrungen mit dem Thema Outplacement befragt.

85% der befragten Fachkräfte gaben an, dass die Outplacement-Angebote grundlegend waren, um die positive Stimmung innerhalb des Unternehmens gewährleisten zu können. Weitere 83% sehen Outplacement bereits als Teil ihrer Geschäftsstrategie, um Umstrukturierungsphasen gut zu überstehen und so zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit beizutragen.

Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass ein gelungenes Outplacement ein wichtiger Faktor innerhalb der Personalführung darstellt. Dies lässt sich auch anhand der Ergebnisse verdeutlichen:

  • So verringerten sich sie Krankheitstage der Mitarbeiter/innen in Unternehmen, die eine Outplacement-Beratung in Anspruch nahmen.
  • Ebenso konnte eine Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit verzeichnet werden. was sich wiederum positiv auf die Arbeitsmoral auswirkte.

Die komplette Studie „Why Organizations Rely on Outplacement“ können Sie auf der Website von Right Management herunterladen.

Eine Zusammenfassung einiger Ergebnisse kann ebenfalls auf der Website eingesehen werden.

Anzeige