Aktuelle Seite: Home Links Demografischer Wandel Links zu Generationenmanagement
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Links zu Generationenmanagement

Fotolia 60901461 Generationen TitelDer demografische Wandel sowie die Begriffe der alternden Belegschaft und fehlender Fach- und Nachwuchskräfte sind den Unternehmen geläufig. Auf die Frage: Wie kann ich auf die Folgen des demografischen Wandels reagieren, bietet nun das Generationenmanagement eine Antwort. In dieser Linksammlung erhalten Sie einen kleinen Überblick über die Generationen, Problemfelder und Lösungsstrategien des Generationenmanagements.

Basiswissen

Anzeige

Wo kann ich mehr über die Generation Y nachlesen?

 

Wo erfahre ich Wissenswertes über die Generation Z?

  • Im Lecturio Magazin finden Sie einen Beitrag aus dem Januar 2016 über die "Digital Natives", welche vier Herausforderungen der Generation Z für Ihre zukünftigen Arbeitgeber beschreibt. Kurzfristige Bindungen, der Wunsch nach fachlicher Autorität, Altersunabhängigkeit und eine hohe Personalfluktuation sind bereits jetzt zu erkennende Folgen von Wohlstand und Digitalisierung.
  • "Über die Generation Z" berichtete im Februar 2015 die Webseite transformation-lab.de. Ihnen werden hier die Wertemuster und die Rolle der Generation Z in der modernen Arbeitswelt erläutert. Themenfelder mit denen Personaler demnach in der Zukunft umgehen müssen, sind zum Beispiel: Echtzeitkommunikation, Medienvielfalt, realistische Ansätze, Lokalität, geringe Unternehmensbindung, Trennung von Beruf und Familie, fachsichere Führungskräfte sowie maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen.
Anzeige

Wussten Sie schon? Die "Generation Y und Babyboomer wissen wenig voneinander"! - Die Ärzte Zeitung schrieb im August 2014 über ihre Erkenntnisse, welche Sie im Zusammenhang des AOK-Fehlzeiten-Reports über die Generationen gewinnen konnten. So sind die Generation Y und die Babyboomer noch immer von Vorurteilen behaftet. Zudem liegen beide Generationen von ihren Vorstellungen näher beeinander, als sie selbst voneinander glauben. Der Artikel bezieht sich in diesem Bezug auf den Wunsch nach Arbeitsplatzsicherheit und Flexibilität.

Lesen Sie hier den Beitrag "Beruf und Ausbildung im Generationenvergleich" von Dirk Konietzka aus der Zeitschrift für Pädagogik (1999). Auf 38 Seiten (im PDF-Format) untersucht der Autor Strukturen und Veränderungen in den Ausbildungs- und Berufsverläufen im Vergleich unterschiedlicher Altersgruppen.

Hinweis: Möchten Sie mehr über das Management der älteren Generationen erfahren? Dann schauen Sie sich die Links zum Thema alternde Belegschaft an.

 

Anwendungswissen

"Was ist gute Arbeit - Arbeit im Generationenvergleich" - Der INQA-Bericht Nr. 28 aus dem Jahr 2008 Basiert auf der repräsentativen Befragung "Was ist gute Arbeit? Anforderungen aus Sicht von Erwerbstätigen" und geht insbesondere auf die Fragen: Ob und in welchem Maße finden die heutigen Arbeitnehmer/-innen entwicklungsförderlichen Ressourcen? Und ob und in welchem Maß wird die Arbeit als subjektiv belastend empfungen?

Auf dem 10. iga Kolloqiuum in Dresden zum Thema "Gesund und sicher länger arbeiten - Wissen, das weitergeht" präsentierte Daniela Baumhauer das Generationenmanagement der Daimler AG. Verschaffen Sie sich hier einen Einblick in eine demografieorientierte Personalpolitik, Tools zur Belegschaftssteuerung sowie Handlungsmaßnahmen aus der Praxis. (19 Seiten im PDF-Format)

Steelcase deckt mit seinem Grünbuch der Arbeitsgruppe "Arbeiten 4.0" einige Herausforderungen auf, die aus den Veränderungen in unserer Umwelt und Arbeitswelt ergeben. Dabei greift es auch auf, wie ein Arbeitsraum nach altersgerechten, motivierenden und innovativen Rahmenbedingungen gestaltet werden sollte. 

Anzeige