Aktuelle Seite: Home Kennzahlen Kennzahl des Monats Kennzahl: Work Ability Index
Zur Newsletteranmeldung
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Kennzahl: Work Ability Index

kennzahl_work_abilityIn der Regel wird im Personalmanagement mit dem Begriff der „Arbeitsunfähigkeit“ gearbeitet. Dieser beschreibt den Zustand, dass Arbeitnehmer aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht mehr in der Lage sind, die zuletzt ausgeübte bzw. eine ähnliche Tätigkeit auszuführen. Bei der Betrachtung bleibt zunächst unberücksichtigt, ob eine Beschäftigung in anderen Tätigkeitsbereichen noch möglich ist.

Von diesem eher rückwärtsgewandten und reaktiven Ansatz weicht der Work Ability Index (WAI) ab.

Hier wird die gegenwärtige individuelle Arbeitsfähigkeit jedes Arbeitnehmers / jeder Arbeitnehmerin berechnet. Dabei umschreibt der Begriff „Arbeitsfähigkeit“, inwieweit ein Arbeitnehmer in der Lage ist, seine Arbeit angesichts der Arbeitsanforderungen, seiner Gesundheit und mentalen Ressourcen zu erledigen.

Arbeitsfähigkeit setzt sich aus zwei Komponenten zusammen:

  • die individuellen Ressourcen des Arbeitsnehmers/der Arbeitnehmerin (körperliche, mentale, soziale Fähigkeiten, Gesundheit, Kompetenz, Werte)
  • die Arbeit (Arbeitsinhalte, Arbeitsorganisation, soziales Arbeitsumfeld, Führung)

Ziel des Ansatzes ist es, präventive Maßnahmen zu ermöglichen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten eingehen. Interessant ist, dass der WAI – entgegen der herrschenden Defizitmeinung bezüglich älterer Arbeitnehmer – nicht mit dem Alter abnimmt sondern ganz individuell zu betrachten ist.

Das WAI-Netzwerk hat sich ausführlich mit der Messung von Arbeitsfähigkeit beschäftigt. Hier können Sie sich eine Kurz- bzw. Langfassung eines Fragebogens sowie das Berechnungsschema als PDF-Dateien herunterladen.

Informationen zum Autor dieses Beitrags

oliver lilieFoto: Dirk Mahler

Oliver Lilie ist Arbeitswissenschaftler und geprüfter HR-Manager. Seit 1998 leitet er die MA&T Organisationsentwicklung GmbH als geschäftsführender Gesellschafter. Er begleitet und berät Unternehmen bei der Strategieentwicklung und der Gestaltung von Arbeitsprozessen. Führung, Personalmanagement und Change zählen zu seinen Trainingsthemen. Als einer der Hauptredakteure auf Perwiss befasst er sich insbesondere mit Arbeit 4.0, Führung und New Work.