Aktuelle Seite: Home Studien Digitalisierung Die Kunst des Arbeitens in der digitalen Revolution
Erhalten Sie regelmäßig Fachinformationen und Praxis-Tools für Ihre Personalarbeit.
Jetzt anmelden

Die Kunst des Arbeitens in der digitalen Revolution

Trends 2018Die Kunst des Arbeitens in der digitalen Revolution ist eine von der StepStone GmbH und dem Kienbaum Institut im November 2018 veröffentliche Studie. In dieser werden die Folgen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt näher erläutert. An der quantitativen Erhebung beteiligten sich 13.500 Probanden, sowohl Fach- als auch Führungskräfte.

Einige wichtige Ergebnisse der Studie im Überblick sind:

  • Über 63% der Führungskräfte und 68% der Fachkräfte empfinden ihre Organisationsstrukturen als hierarchisch.
  • Über die Hälfte der Fachkräfte haben Kündigungsabsichten.
  • Flache Hierarchien und individuelle Leistungsindikatoren stehen im positiven Zusammenhang.
  • Führungskräfte erleben mehr Arbeit 4.0 als Fachkräfte.
  • 62% der Beschäftigten bemerken die Entgrenzung von Arbeit nicht.
  • 82% der Arbeitnehmer empfinden die Arbeitstätigkeit als sinnstiftend.
Anzeige

Die vollständige Studie (35 Seiten, PDF-Format) mit weiteren Ergebnissen und näheren Erläuterungen können sie auf der Seite von Kienbaum downloaden.