Aktuelle Seite: Home Themen Personalcontrolling Humankapital

Humankapital ermitteln

thema_humankapitalGina Sanders - Fotolia.comKennen Sie den Wert Ihrer Belegschaft?

Das Humankapital* stellt den wichtigsten immateriellen Vermögenswert eines Unternehmens dar.

Dieser ist an die Beschäftigten gebunden und rechtlich nicht schützbar.

Anzeige

Damit sind insbesondere in wissensintensiven und in Dienstleistungsunternehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der entscheidende Wettbewerbsfaktor.

Wie kann dieser immaterielle Vermögenswert im Rahmen des Personalcontrolling ermittelt und durch das Personalmanagement gezielt beinflusst werden?

Erste Versuche das Humankapital zu berechnen und zu bilanzieren, unternahm bereits William Petty in seinem 1676 erschienenen Buch "Political Arithmetick". Der Trend zur Wissensgesellschaft und damit einher gehend zu wissensintensiven Unternehmen hat seit Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts dazu geführt, dass immer größere Vermögensanteile des Unternehmens nicht im Buchwert enthalten sind. Dies verstärkte die Anstrengungen von Wissenschaftlern und Beratern seit Mitte der 90er Jahre praktikable Ansätze zur Ermittlung des Humankapitals zu entwickeln. In den letzten vierzig Jahren sind eine Vielzahl von Ansätzen zur Ermittlung des Humankapitals entwickelt worden. Rudolf Jerrentrup und Stefan Terhorst verweisen 2008 in der FOM-Schriftenreihe: Beiträge für die Wirtschaftspraxis, Nr. 11 unter dem Titel "Bewertung des Humankapitals als Herausforderung an das Personalcontrolling" auf heute weltweit 85 Konzepte.

Trotz dieser Vielzahl an Konzepten stellt die Frage der Humanvermögensrechnung und deren organisatorische Integration in die Praxis eine große Herausforderung dar. Eine Reihe von Konzepten befindet sich noch auf abstraktem Niveau und kann nur schwer auf die Bedürfnisse von Unternehmen angepasst werden. Andere Konzepte sind sehr komplex und können nur mit Hilfe spezialisierter Beratungs- oder Forschungseinrichtungen sowie mit einem hohen Zeitaufwand eingesetzt werden.

Begriffserklärung:

Anzeige

Ziel der Humanvermögensrechnung (auch Humankapitalrechnung) ist die Bilanzierung der in den Mitarbeitern/innen verkörperten Potenziale. Dazu werden alle Aufwendungen, die menschliches Leistungspotenzial schaffen, erhalten oder vergrößern, systematisch erfasst. Das so ermittelte "Investitionsvolumen" ergibt den Wert der "Human Ressourcen".

Für Personalverantwortliche bieten jedoch auch heute schon einige dieser Konzepte und Ansätze die Möglichkeit, das im Humanvermögen steckende Potenzial gezielter zu managen. Der Humankapitalwert bietet Personalverantwortlichen eine zentrale Kennzahl für die Ermittlung der Effektivität des Personalbereichs.  In engem Zusammenhang mit dem Humanvermögen stehen insbesondere folgende Personalmanagementprozesse:

  • Personalcontrolling: Die Humanvermögensrechnung kann als ein Bestandteil des gesamten Personalcontrollings aufgefasst werden.
  • Personalstrategie: Als strategische Stellgröße, können anhand des Humanvermögenswertes gezielt strategische Maßnahmen für das Personalmanagement abgeleitet werden.
  • Personalbeschaffung: Durch die Auswahl passfähiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird das Humanvermögen eines Unternehmens gesteigert. Neues Wissen wird dem Unternehmen zielgerichtet zugeführt und kann u. a. zur Steigerung der Innovationsfähigkeit beitragen.
  • Personalentwicklung: Investitionen in die beruflichen Handlungskompetenzen der Beschäftigten können Effektivität und Effizienz im Arbeitsgeschehen nachhaltig verbessern.
  • Personaltrennung: Ein "gesunder" und gezielt gesteuerter Fluktuationsprozess im Unternehmen beeinflusst das Humanvermögen, da Raum für neue Mitarbeitende mit anderem Erfahrungshintergrund, neuem Wissen und neuen Ideen geschaffen wird.

Nutzen Sie unsere Kurzbeschreibungen und Links zu aktuellen Studien zum Thema Humankapital, um aktuelle Trends zu erkennen. Entscheiden Sie, welche Konzepte für Ihr Unternehmen geeignet sind. Unser Tool "Infobox Humankapital" hilft Ihnen verschiedene Ansätze zur Ermittlung des Humankapitals kennen zu lernen. Ihr Basis- und Anwendungswissen können Sie im Linkbereich zum Humankapital auffrischen. Dieser bietet eine Reihe von Verweisen mit Kurzbeschreibungen. In die Rubrik Bücher zum Personalcontrolling haben wir eine Reihe von aktuellen Titeln aufgenommen, die sich mit der Ermittlung des Humankapitals beschäftigen.

* Wir möchten darauf hinweisen, dass wir den Begriff Humankapital nicht abwertend verstehen. Vielmehr drückt er für uns die zentrale Bedeutung des Menschen als wichtigstem Potenzial- und Wissensträger in Unternehmen aus.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren:
Tool: Orientierungshilfe Jobbörsen und Jobsuchmaschinen E-Recruiting ist auf dem Vormarsch! Das Tool "Orientierungshilfe Jobbörsen und Jobsuchmaschinen" hilft Ihnen ihr Wissen über Online-Jobportale zu er...