Anzeige
Aktuelle Seite: Home Mehr Wissen Bücher Bücher zu Karrierewebseiten

Bücher zu Karrierewebseiten

buecher_3Die Buchseite zu Karrierewebseiten widmet sich zum einen den Grundlagen zum Personalmarketing über das Internet und gibt im Bereich Anwendungswissen konkrete Anregungen zur Umsetzung einer Online-Strategie bei der Personalgewinnung.

Basiswissen

Christoph Beck (Herausgeber) beschreibt in dem Buch „Personalmarketing 2.0: Vom Employer Branding zum Recruiting“ (2008) gegenwärtige und zukünftige Möglichkeiten des Personalmarketings. Dabei spielt die Internetpräsenz eines Unternehmens insbesondere für E-Assessments, Employer Branding und Online-Anzeigen eine bedeutsame Rolle. Beispiele namhafter Unternehmen inspirieren zur Umsetzung eigener Kampagnen. ISBN-13: 978-3472071976
Direkt bei Amazon bestellen.

Anzeige

Unternehmen sind nicht mehr passive Empfänger von Bewerbungen bei der Personalgewinnung, sondern können aktiv die Gestaltung des Bewerbungsprozesses durch Online-Bewerbungsformulare und -systeme übernehmen. In diesem Zusammenhang hat Daniela Eisele verschiedene konzeptionelle Vorschläge zu Online-Bewerbungssystemen in ihrem Werk „Online-Bewerbungssysteme in der Personalbeschaffung - Analyse und Gestaltungsmöglichkeiten“ (2003) bewertet und konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet. ISBN-13: 978-3824479207
Direkt bei Amazon bestellen.

Das Buch „Personalmarketing und Internet: Grundlagen, Instrumente und Perspektiven der Online-Rekrutierung“ von Jürgen Schiller García aus dem Jahr 2006 geht zunächst auf die Funktionsweise des E-Recruitings ein und beschreibt anschließend die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für die Personalanwerbung. Personalverantwortliche erfahren, welche Bestandteile einer der eigenen Unternehmenswebseite eine attraktive Arbeitgebermarke ausmachen. ISBN-13: 978-3865508423
Direkt bei Amazon bestellen.

Anja Göritz beschreibt in ihrem Buch „Personalmarketing im Internet. Unternehmenswebseiten auf dem Prüfstand“ (2003) den derzeitigen Stand des webbasierten Personalmarketings im deutschen Raum. Dazu wurden Inhalt, Benutzfreundlichkeit und Interaktivität der Karrierewebseiten anhand eines Kriterienkataloges beurteilt. Die Ergebnisse münden in einer Beschreibung von Verbesserungsmöglichkeiten für den eigenen Webauftritt im Buchanhang. ISBN-13: 978-3879887729
Direkt bei Amazon bestellen.

Anwendungswissen

Das Buch „Kandidatensuche im Netz: Online-Recruiting bei Deutschlands größten Arbeitgebern“ von Henner Knabenreich aus dem Jahr 2006 zeigt anhand einer Untersuchung der Karrierewebseiten der 50 größten deutschen Arbeitgeber, was eine gute HR-Plattform auszeichnet. Der Autor thematisiert weiterhin, welche Zeit- und Kostenvorteile durch Nutzung des Internets als Instrument zum Personalmarketing entstehen. ISBN-13: 978-3865507211
Direkt bei Amazon bestellen.

Anzeige

Die virtuelle Kontaktaufnahme von Bewerbenden spart dem Unternehmen Zeit und Kosten. Welche Ansätze und Instrumente Unternehmen bei der Beschaffung von Personal über das Internet zur Verfügung stehen, stellt Elzbieta Krzywinska in ihrem Buch „E-Recruiting: Vom Online-Fragebogen zum mehrstufigen Auswahlprozess per Internet“ (2006) vor. Dabei erläutert sie den Prozess der internetgestützten Bewerberabwicklung anhand der Beispiele zweier Großunternehmen. ISBN-13: 978-3865504432
Direkt bei Amazon bestellen.

Torsten Schwarz bietet in seinem Buch „Erfolgreiches Online-Marketing: Schritt für Schritt zum Ziel“ (2008) konkrete Entscheidungshilfen unter anderem bei der Wahl der richtigen Marketingwerkzeuge und der Budgetplanung. Zudem zeigt der Autor auf, wie der Erfolg des Online-Marketings überprüft werden kann. Auf einer buchbegleitenden Webseite stehen Leserinnen und Lesern diverse Werkzeuge, Hyperlinks und Beispiele kostfrei zur Verfügung. ISBN-13: 978-3448090710
Direkt bei Amazon bestellen. Weiterführend möchten wir auf die Seite Bücher zum E-Recuiting verweisen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Führungskräfteentwicklung systematisch und erfolgreich betreiben Wie fit sind Ihre Führungskräfte? Wertvollste Ressource eines jeden Unternehmens sind die Beschäftigten und insbesondere die, die rar auf dem Arbeitsmarkt sin...